Home

Sandra
Rhenius-Thimm

ZusammenWachsen

Bürgermeisterin für Bad Sooden-Allendorf

“Unsere Zeit verlangt die Fähigkeit zum Zuhören und Brückenbauen. Tatkräftiges, teamorientiertes arbeiten ist, was uns voranbringt. Ich stehe dafür, dass unsere Ortsteile zusammenwachsen und in Zukunft zusammen wachsen.”

wer ich bin

Mein Name ist Sandra Rhenius-Thimm, ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Nach dem Abitur in Bad Sooden-Allendorf und meinem Studium beim Bundesministerium des Inneren habe ich mehrere Jahre als Diplom-Verwaltungswirtin (FH) im Fachbereich Innere Sicherheit beim Land Sachsen- Anhalt gearbeitet. 

Da ich schon immer einiges bewegen wollte, habe ich mich nach der Geburt meines ersten Kindes vom Dienst freistellen lassen und habe in den folgenden Jahren zunächst drei Fachgeschäfte in Bad Sooden-Allendorf und Eschwege und zuletzt drei Retail-Shops in Berlin betrieben. 

Nach Beendigung meiner Freistellung habe ich meine Tätigkeit beim Land Sachsen-Anhalt wieder aufgenommen und arbeite heute wieder als Diplom-Verwaltungswirtin (FH) im Fachbereich Gefahrenabwehr beim Land Sachsen-Anhalt.

Um Ausgleich zu schaffen, vertiefe ich mich gerne in Wald- und Gartenarbeit, kreativer Arbeit oder Bücher.

Ich bin Ihre Bürgermeister­kandidatin für den 6. September 2020 in Bad Sooden-Allendorf.

weiterlesen

wofür ich stehe

Meine Entscheidung für eine überparteiliche Kandidatur ist eine sehr bewusst getroffene Entscheidung.

Mein Lebensweg und meine beruflichen Tätigkeiten haben es mir ermöglicht, das Leben aus den unterschiedlichsten Perspektiven zu betrachten.

Aufgewachsen in einer sozialdemokratischen Familie habe ich in eine liberale geheiratet, war sowohl Arbeitgeberin als auch Arbeitnehmerin und habe zudem ein großes grünes Herz.

Diese Kombination und die damit verbundenen vielfältigen Werte führen zu der Fähigkeit, mich in den verschiedenen politischen Anschauungen wiederzufinden und trotzdem unabhängig im Sinne und zum Wohl unserer Stadt denken und handeln zu können. 

weiterlesen

was wir zusammen erreichen können

ZusammenWachsen – dieses bewusst gewählte Wortspiel und das Symbol der Werrabrücke stehen für eine neue Form des Miteinanders, sowohl in Politik, Verwaltung, als auch Handel und nicht zuletzt im alltäglichen Zusammenleben in unserer Stadt und ihren Ortsteilen.

Wieder Eins werden und so gemeinsam groß werden durch eine Wiederentdeckung verloren gegangener Werte wie Umgangs-, Politik-, und Verwaltungskultur sind mein Weg in eine sichere und erfolgreiche Zukunft unserer Stadt.

Mein Ziel ist es, dass Alt und Jung, Kernstadt und Ortsteile und alle Bürger, Parteien, Vereine, Organisationen und Verbände an der Zukunft unserer Stadt mitgestalten, um sich gemeinsam und gestärkt den demografischen, wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Herausforderungen stellen zu können.

weiterlesen

Aktuelles & Termine

Zusammenwachsen
mit ihrer idee!

Was liegt Ihnen am Herzen, was wünschen Sie sich, was sind Ihre Ideen für die Zukunft Bad Sooden-Allendorfs?





* Pflichtfelder