Ideen und Impulse

ideen & Impulse

Die Vorbereitung der Vorstellungen, Ziele und Visionen im Rahmen meiner Bürgermeisterkandidatur haben mir insbesondere eins deutlich gemacht: Es gibt keine separaten Themen, alles geht ineinander über, hängt voneinander ab oder entsteht im Fluss oder Kontext anderer Themengebiete. Meine Wahlkampagne habe ich deshalb unter das Motto ZusammenWachsen gestellt. Denn ich bin überzeugt, wir müssen das Gesamte sehen und zusammen die Weichen für die Zukunft stellen.

Eine Bürgermeisterin, der Magistrat, die städtischen Gremien und die Stadtverwaltung sind lediglich ein Teil des großen Ganzen. Eine ihrer Aufgaben ist es, Wege in vielfältiger Form für Bürger, Vereine, Organisationen, Verbände und Parteien zu ebnen, um Engagement zu koordinieren, zu fördern und zu erleichtern.

Maßgeblich sind sie jedoch gefordert, eigene Ideen zu geben, Impulse zu setzen und diese im Bürgerdialog im Sinne eines professionellen Projektmanagements zu kommunizieren und in Zusammenarbeit weiterzuentwickeln. Denn nur wer für eine Sache brennt, kann selbst Feuer entfachen!

Eine Hauptaufgabe ist es, kreative Ansätze zu Gegenfinanzierungen zu erarbeiten, mit denen es perspektivisch möglich ist, Bürger von Abgaben und Steuern zu entlasten oder gar gänzlich zu befreien.

Es steht außer Frage, dass alle Ziele nur erreicht werden können, wenn Menschen weiterhin und verstärkt bürgerliches Engagement zeigen. Wichtige Grundlage hierfür sind Liebe zu unserer Stadt, Gedankenvielfalt, Wertschätzung durch andere, Aufeinander zugehen, aber auch Toleranz, Empathie und Dank.

Nicht jeder Bürger kann, wird und soll sich mit allen Projekten anfreunden, aber ich bin mir sicher, dass jeder für sich etwas findet, mit dem er sich identifizieren kann und möchte.

Auch der Rücklauf meiner Ideenkarte hat gezeigt, wie enorm wichtig es ist, Bürger wahrzunehmen, ihnen zuzuhören und sie einzubeziehen. Ich werte es als großen Erfolg, dass sich meine Vorstellungen, Ziele, Visionen und Werte mit den geäußerten Wünschen der Menschen in Bad Sooden-Allendorf so sehr decken.

Auch hier gilt: Ich möchte nicht Bürger meistern, sondern mit den Bürgern meistern!

Gedankenvielfalt:

Die Zeichen der Zeit zeigen es: nur gemeinsam sind wir stark.

Man muss dafür gar nicht mehr in die Weltpolitik schauen, da ein kleiner Blick über die Ortsgrenze bereits reicht. Ob Bürgergenossenschaften, Mehrgenerationencafés, Mitfahrbänke, Dorf-Apps oder Zukunftswerkstätten: die Vielfalt an verwirklichten Projekten ist groß und inspirierend.

Die Regel muss lauten: Keine Idee ist uns zu abenteuerlich, zu verrückt oder zu nichtssagend. Im Verlauf kann man immer noch schauen, was sich bewährt oder letztendlich als Schnapsidee herausgestellt hat.

In diesem Sinne: Seid mutig und lasst uns das Undenkbare denken!

#Zusammen werden wir:
•  Die Weichen für die Zukunft stellen
•  Bürgerliches Engagement koordinieren, fördern und erleichtern
•  Kreative Ansätze erarbeiten
•  Bürger von Abgaben und Steuern entlasten
•  Frei von Konventionen denken