Natuerlich Natur

Bild: Stefan Schwidder

natürlich:natur!

“Die Fachwerkstadt Bad Sooden-Allendorf liegt im idyllischen Werratal in Nordhessen.” Wenige Worte, die unsere Stadt beschreiben und zugleich so viel mehr aussagen.

Während man viele Jahre lang mit einer idyllischen Lage in Nordhessen auch assoziierte, dass dort “der Hund begraben” sei, zeigt sich mittlerweile, dass sich das Wohn- und Urlaubsverhalten der Bevölkerung verändert. Menschen schätzen mehr und mehr urbanes Wohnen im Grünen und Urlaub im eigenen Land wird immer populärer. Wenn unsere Stadt und Region eines zu bieten hat, dann ist es Natur! Um diese Natur zu schützen müssen wir eine CO²-Neutrale Energieversorgung möglich machen und klimaneutral werden.

Unsere vermeintliche Schwäche vergangener Zeiten ist heute unsere absolute Stärke. Diese Stärke gilt es auf vielfältigste Weise zu nutzen und zu schützen. Sowohl in der Kernstadt als auch in den Ortsteilen bieten sich hierfür Möglichkeiten.

Die Reaktivierung sogenannter Lost Places, die mit ihrem unwiderstehlichen Charme Menschen anziehen und zum Verweilen einladen, die Möglichkeit der Einrichtung von Natur-Zeltplätzen in den Ortsteilen oder Angebote für Ferien auf dem Bauernhof, eine bessere Nutzung der Stadtlage an der Werra, die Vielfalt der Wanderwege bis hin zu der möglichen Erweiterung der Reha-Angebote um alternative Heilmethoden – der Phantasie sind hier keine Grenze gesetzt.

Gehen wir es zusammen an!

Lost Places

Lost Places bezeichnet Orte und Bauwerke, die ihre einstige Funktion nicht mehr erfüllen und in Vergessenheit geraten sind. Interessant für Entdecker sind dabei unter anderem ehemalige Industrieanlagen aber auch Verkehrswege.

Die Objekte entstammen in der Regel der industriellen Zeit (ab dem frühen 19. Jahrhundert) oder befinden sich erst seit relativ kurzer Zeit im Verfall.

#Zusammen werden wir:
•  Die Stärken Bad Sooden-Allendorfs nutzen
•  Lost Places reaktivieren
•  Klimaneutral werden
•  Ferienangebote schaffen
•  Reha-Angebote erweitern